Zahn- und Kieferfehlstellungen korrigieren

Die Kieferorthopädie ist das Teilgebiet der Zahnmedizin, das sich mit der Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Fehlstellungen der Kiefer und der Zähne (Zahnfehlstellungen) befasst. Dies ist wichtig um z.B. Spätschäden durch Fehlbelastungen der Zähne zu verhindern. Dabei wenden wir ganzheitliche Therapiekonzepte an, d.h. es wird nach den Ursachen für die Fehlentwicklungen gesucht um diese gezielt zu beseitigen. Wir bevorzugen eine Kieferregulierung in der Regel ohne Entfernung bleibender Zähne mit einer naturheilkundlichen Begleittherapie. Für berufstätige Personen sind die äußerlich nicht sichtbaren Crozat-Geräte sehr gut geeignet. Die Dr. Hager GmbH hat das Zertifikat "Ganzheitliche Kieferorthopädie" erhalten. Die Behandlungszeit beträgt nur ca. 12-18 Monate.

Zahnspangen bei Kindern

Warum werden heute Kinder, Jugendliche und Erwachsene kieferorthopädisch behandelt? In erster Linie fällt uns dabei Schönheit und Ästhetik ein. Wir wollen unseren Kindern ermöglichen gerade und schöne Zähne zu haben.

Auf schonende Weise zu richtig stehenden Zähnen.

Kieferorthopädie Behandlung bei Zahnarzt Dr. Ingeborg Hager.
Frau Dr. Hager bei einem Behandlungstermin

In der Ganzheitlichen Kieferorthopädie versucht man möglichst frühzeitig eine Fehlentwicklung zu erkennen und ihre Ursachen zu behandeln. Bei Anomalien die zu spät behandelt werden, muss oft auf konservative, nebenwirkungsreichere Behandlungsmethoden zurückgegriffen werden, die für den Patienten oft zu einer unnötigen Mehrbelastung führen.

Indem wir die Ursachen von Fehlentwicklungen erkennen und behandeln, vermeiden wir die Extraktion von bleibenden Zähnen und somit auch in 95% der Fälle fest zementierte oder geklebte Apparaturen. Des Weiteren können wir dadurch auf sich an der Nackenwirbelsäule abstützende Außenbögen verzichten.

Aber es gibt noch andere Gründe, die beim zweiten Hinsehen mindestens genauso wichtig sind.

  • Zähne, die an falscher Stelle, gedreht oder schief stehen, können den erheblichen Belastungen, denen sie in ihrem langen Leben ausgesetzt sind, schlechter standhalten. Zähne, die an richtiger Stelle und gerade stehen, können dagegen den Kaudruck besser an das Knochenbett weitergeben und bleiben so länger erhalten.
  • Enge und Nieschenbildung zwischen den Zähnen führen zu einem größeren Karies- und Zahnfleischerkrankungsrisiko, als ein harmonisch aufgebauter Zahnbogen.

Wie sehen unsere Apparaturen aus ?

  • Der Bionator ist ein herausnehmbares Grundlagengerät, mit dem ein Großteil der Zahnfehlstellungen behoben werden können.
  • Das Crozat-Gerät zeichnet sich durch seine sehr gute Wirksamkeit und komfortablen Trageeigenschaften aus.
  • Es ist nach außen hin unsichtbar und bietet viel Raum für Zunge, Lippen und Wangen und ermöglicht so ungehindertes Sprechen.
  • Leichtere Fehlstellungen können mit unseren herausnehmbaren, farbigen Plattenregulierungen behandelt werden.

Dieses Behandlungskonzept mit herausnehmbaren Geräten ermöglicht es, Kindern und auch erwachsenen Patienten auf zahn- und gewebeschonende Weise zu gesunden und schönen Zähnen zu verhelfen.

Ursachen einer Fehlentwicklung können sein:

  • Allergien der Atemwege und damit verbundene Behinderung der Nasenatmung
  • Verspannungen und Verkrampfungen der Kiefer- Hals- und Nackenmuskulatur
  • Haltungsschwächen der Wirbelsäule
  • Vorzeitiger Verlust von Milchzähnen durch Karies
  • Lymphstauungen in Kopf- und Halsgewebe bedingt durch häufige Infekte und allergische Reaktionen.
  • Aus diesem Grunde ist die Zusammenarbeit mit Hals-Nasen-Ohrenärzten, Orthopäden, Allergologen, Physiotherapeuten wichtig. Beratungen über Ernährung, Haltung, Muskel- und Atemübungen schließen sich an. Unsere Diagnose und Therapie nimmt auf diese Zusammenhänge Rücksicht. So gelangen unsere Patienten schonend und nachhaltig zum Ziel mit harmonischen, schönen Zahnbögen und einer natürlichen Regel-Verzahnung.

Zahnspangen bei Erwachsenen

Auch im Erwachsenenalter besteht der Wunsch schöne und gerade Zähne zu haben. Waren frühere Behandlungen nicht erfolgreich, oder wurde es versäumt, in der Jugend korrigierend einzugreifen, kann es zu störenden Verschiebungen gekommen sein.

Frau Dr. Hager bei einem Behandlungstermin

In diesen Fällen gibt es auch im Erwachsenenalter sehr gute Möglichkeiten mit denen auch in kurzer Zeit sehr gute Erfolge erzielt werden können. Dies wird durch Kombination kieferorthopädischer Methoden mit denen der ästhetischen Zahnmedizin, erreicht. So werden beispielsweise zahnfarbene Keramik-Verblendschalen, sog. Veneers nicht nur zur Verschönerung unästhetischer Frontzähne verwendet, sondern auch um Zahnfehlstellungen optisch zu korrigieren. Bei einer klassischen Therapie mit kieferorthopädischen Geräten (Zahnspangen) werden gerade im Erwachsenenalter bevorzugt jene verwendet, die  herausnehmbar und von außen unsichtbar sind. Dazu zählen das Crozat-Gerät (Bild unten, links) und die Plattenregulierungen (Bild unten, mitte). Auf diese Weise kann in den meisten Fällen auf festsitzende, ästhetisch störende Apparaturen verzichtet werden und Sie kommen im Alltag ohne erhebliche Einschränkungen aus. Bei Kiefergelenksbeschwerden oder schädlichen Dysfunktionen wie Zähneknirschen findet der Bionator (Bild unten, rechts) Anwendung. Aber auch in der Schnarchtherapie können damit gute Erfolge erzielt werden.